Change

Reformation wird im Saanenland lebendig

January 9, 2020

Eindrücklicher Reformationsgarten

2018 begannen die Vorbereitungen auf diesen Anlass. Eine Woche vorher werkeln dann unzählige Hände an den Kulissen und Requisiten im Kirchgemeindehaus, mit denen dann am Sonntag 3. November 2019 der Reformationsgarten die religiösen Geschehnisse vor 500 Jahren rund um den Zürcher Reformator Zwingli dargestellt werden konnte. Circa 730 Leute wurden in diesem zweiwöchigen Angebot hindurchgeführt. Rundweg positive und begeisternde Rückmeldungen durften wir entgegennehmen.

Es war eine intensive, angenehme und vor allem effiziente Zusammenarbeit aller beteiligten Kirchgemeinden! Gemeinsam mit CBZ, EGW, EMK, der Heilsarmee und den reformierten Kirchen Lauenen und Saanen-Gsteig wurde diese interaktive Ausstellung gestaltet und zum Erlebnis.

Ich als Pfarrer der EMK schrieb die Texte oder Hintergründe für die „Vorstellung Zwinglis in Geburtshaus“ und des „Fastenbrechens“. Franziska Welten kreierte für die EMK die Einrichtungen und Kulissen dieser Ausstellung zu diesen zwei Stationen und stellte diese dann mit Helfern auf.

Danke dir Franziska für dein eindrückliches Einsetzen. Danke auch allen Bäckerinnen von Kuchen und der Kaffestubenfrau Esther, die mit zu den über 50 Kuchen für die Kaffeestube etwas beitrugen.

Zudem übernahm der Pfarrer dir Organisation und Begleitung der Führenden und stelle die Unterlagen zusammen und ergänzte sie laufend, wenn wieder neue Situationen dazu kamen.

Die Hauptverantwortung trugen Marianne Aegerter und Mirjam Schmid. Sie trugen massgebend zum guten Entstehen des Reformations-Gartens bei.

Urs Ramseier