Bezirk
de

«Zeltner Wiehnacht» – Von Rocken-Roll bis Stille Nacht…

Januar 9, 2020

Mitten im «Wiehnachtsmäret» Saanen, am vergangenen Samstag, ertönten plötzlich Kinderstimmen mit Gitarrenmusik auf dem Dorfplatz. „Loset guet was d’Ängle singe, Gott ghört d’Ehr und d’Herrlichkeit“. Zwar waren es nicht altbekannte Weihnachtslieder. Aber der Inhalt der neu vertonten Lieder mit moderner Musik von Dän Zeltner liessen einem sofort in Weihnachten eintauchen.

 

Kinder aus dem Saanenland singen mit Künstler auf der Bühne

Schon bald nach diesem Kurzauftritt auf den Strassen, füllte sich der grosse Saal vom Landhaus mit grossen und kleinen Besuchern. Sogar die hintere Wand musste für die vielen Gäste geöffnet werden. Gespannt wartete man auf die neu komponierten und getexteten Lieder der “Zeltner-Wiehnacht“. Einzelne Kinder kannten schon vier davon. Es waren die rund 30 Kinder der vier Sonntagschulen der Freikirchen vom Saanenland, welche im Vorfeld schon fleissig übten, weil sie bei 4 Liedern von Dän Zeltner mitsingen durften.

Bald ertönte ein weiteres Lied: „Es isch erstuunlich und irgendwie verruckt. Der Sohn vom Höchste het ds Liecht vor Wält erblickt. Es isch unglaublich, ä riese Sensation, Gott wird erfahrbar dür si eiget Sohn!“

Mit Begeisterung waren die Kinder dabei, einmal beim Zuhören und Klatschen oder Hüpfen und ein anderes Mal wieder beim Selbermitsingen!

Abwechslungsreiches Konzert

Ein vielfältiges Konzert erwartet die Besuchenden. Von Orgelmusik bis Rock ’n‘ Roll und Blues war zu hören. Ruhige, besinnliche bis zu lauten, freudigen und die Zuhörenden zum Klatschen und Tanzen ermunternden Lieder im abwechslungsreichen Programm fanden Platz. Spannend der Blues über ein Schaf in Bethlehem, das bei der Geburt des Jesus dabei sein durfte. Mitten drin hörte man die Besucher plötzlich „Stille Nacht“ oder später „Oh  du  fröhliche“ singen. Alte Lieder, die gekonnt in die moderne Musik eingebettet waren. Rundum ein begeisterndes Konzert für Junge und Alt.

Höhepunkt der 30-stimmige Kinderchor mit Künstler

Der Höhepunkt für die Kinder bot natürlich der Moment, als sie ihre geübten Lider zusammen mit den Band des Künstlers vorragen durften. Ein Erlebnis nicht nur für die Kinder sondern für alle Besucher.

Mit einem Weihnachtslied in allen 4 Schweizer Landessprachen schloss das gelungene Konzert ab und mit dem Wunsch des Musiker Dän Zeltner: „Weihnacht bedeutet, dass Gott mit uns ist. Er bringt Frieden ins Leben und macht Frieden möglich!“

Zum Abschluss waren alle Besucher zu einem Apéro eingeladen. Die Veranstalter, das Evangelische Gemeinschaftswerk, die Evangelisch-methodistische Kirche, das Christliche Begegnungszentrum, die Heilsarmee und Möserchurch freuten sich über den guten Besuch und die Gelegenheit, mit einem solchen Angebot Weinachten einzuläuten.

Urs Ramseier